Get Adobe Flash player

Spruch des Monats

“Der beste Zug im Schach, wie im Leben, ist stets – der gemachte.”

Online spielen

Mai 2019
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

Kategorien

Monatsarchive: Mai 2019

3. THL-Cup ein voller Erfolg

Obere Reihe von links:Andreas Bethke, JoachimTalarski, Frank Kosfeld, Michael Ponto, Alexander Paulczyski
Unter Reihe v. l.: Thorsten Lesniak, Michael Rotthoff, Sören Köpping

Stefan Siebert berichtet:

 

Am Samstag folgten zur bereits dritten Auflage des THL-Cups im AWO-Heim zehn Schachfreunde der Einladung, sich mit großer Freude und Leidenschaft zum Blitzen an die Bretter zu setzen. Als Modus wurde dabei eine Doppelrunde mit 3-Punkte-Regel für einen Sieg festgelegt.

 

Dank eines kleinen Schlussspurts in der Rückrunde hatte Stefan Siebert mit 36 Punkten und ohne Niederlage in der Endabrechnung leicht die Nase vorn vor Frank Kosfeld und dem Drittplatzierten Thorsten Lesniak. Da beide 31 Punkte erspielten, war der gewonnene Direktvergleich für den zweiten Rang ausschlaggebend.

 

Das enge Rennen um die vorderen Plätze wurde von Michael Ponto und dem nach der Hinrunde noch führenden Joachim Talarski mit 30 bzw. 29 Punkten komplettiert.
Rang sechs sicherte sich Alexander Paulczynski mit guten 18 Punkten, gefolgt von Andreas Bethke (12) sowie Sören Köpping und Michael Rotthoff auf dem geteilten achten Rang (jeweils 6 Zähler).
Mit Ferdinand Kühler als interessierter Zuschauer wurde der ebenso spannende wie kurzweilige Nachmittag abgerundet.
Weiterlesen

Adé Verbandsbezirksliga

Letzter Auftritt in der VBL 3

Am Sonntag den 19.5. hatte unsere Mannschaft ihr vorerst letztes Gastspiel in der Verbandsbezirksliga. Bei der als Auswärtsspiel geltenden Begegnung mit der 3. Mannschaft des SV Horst-Emscher, die in unseren Räumen stattfand, gab es nichts mehr zu holen. Der Klassenerhalt unseres Teams war nach dem Ergebnis des letzten Mannschaftskampfes schon nicht mehr möglich. Lediglich eine

Jürgen Rochol

Verbesserung auf den vorletzten Abstiegsplatz wäre noch bei einem Sieg oder Remis machbar gewesen. Das aber auch nur, wenn unsere Mitabsteiger in ihrer letzten Begegnung punktlos blieben. Letzteres war aber sehr wahrscheinlich, zumal ihre Gegner die bärenstarken Sodingen/Castroper waren, die bisher noch keinen einzigen Punkt abgegeben hatten. Entsprechend sorglos konnte man daher an dem Nachmittag agieren.

 

Horst Emscher musste 3 Ersatzleute aufstellen, aber auch wir mussten mit 2 Ersatzleuten antreten. Kräftemäßig lagen die Vorteile dennoch beim Gegner. Ein freudiges Wiedersehen gab es dabei auch mit unserem früheren Vereinskollegen Michael Ponto.

 

Die Begegnung der beiden Mannschaften dauerte indes auch nicht sehr lange. Die meisten Mitstreiter teilten sich nach kurzer Zeit die Punkte. Lediglich unser Spitzenbrettspieler Bernd Thiel gab einen Punkt ab, was unser Schlussbrett mit unserem 2. Ersatzmann Jürgen Rochol durch einen Gewinnpunkt wieder ausglich. Das entstandene Mannschaftsremis reichte dafür aus, uns vor unsere Mitabsteiger (der vierten Mannschaft unserer “Gastgeber”) zu schieben. Nicht zuletzt auch deshalb, weil Sodingen/Castrop erwartungsgemäß haushoch gegen unsere Mitabsteiger gewann.
Der vorletzte Tabellenplatz war eine kleine Belohnung für unsere stetig gute (jedoch nahezu erfolglose) Saisonleistung.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Mitstreiter für ihren zuverlässigen Saisoneinsatz.
.
Tabelle                 Ergebnisse                Einzelergebnisse
.

“Alte” Freunde treffen sich zum 3. THL-Cup

von links: Stefan Siebert, Thorsten Lesniak, Frank Kosfeld, Rainer Kanacher

 

Unser ehemaliges Vereinsmitglied Stefan Siebert lädt für den 25. 05. 2019 um 14.00 Uhr ein zu einem zwanglosen Treffen ehemaliger Schachkameraden im AWO-Heim in Herne – Constantin.

 

Stefan Siebert

 

Mit von der Partie sollen sein: Neben Stefan Siebert, Thorsten Lesniak, Heike Smets, Andreas Steinau, Martin Rubach, Andreas Bethke, Michael Ponto und vielen anderen vor allem die alten Strategen der Constantiner Garde.

 

Geladen sind auch die Schachgrößen Janusz Koscielski, Jörg Kähmann und Holger Lehmann, die um die Jahrtausendwende die Wege von Stefan Siebert und Co. kreuzten.
Selbstverständlich sind auch die Alt-Zeppeliner herzlich willkommen.

 

Eine Blitzrunde mit anschließender Feier müsste in diesem Zusammenhang möglich sein!? Es wäre schön, wenn viele Schachfreunde dem Wunsch unseres Freundes Stefan folgen können/wollen!

 

Auf dem Bild sind die 4 stärksten Spieler des SV Constantin Herne vor 12 Jahren verewigt! (oder ist es schon länger her?)

 

Fit für die Zukunft

Schulschach ist die neue Herausforderung an ein immer schneller werdendes Anforderungsprofil der Heranwachsenden. Das, was im Video beschrieben und gefordert wird, ist leider noch Wunschdenken bzw. Zukunftsmusik. Politiker fordern speziell vor Wahlen ein wirksames Bildungssystem und bessere Bildungschancen. Leider sind die didaktischen und methodischen Vorgehensweisen oft verkrustet/veraltet und damit unwirksam. Auch die Lehrpläne der Bundesländer werden nicht immer den Realitäten gerecht. Es wird höchste Zeit, die alten Zöpfe abzuschneiden.

 

Reiner Heard

Wir beim SV Zeppelin Herne haben die Zeichen der Zeit längst erkannt. Sind aber erst jetzt in der Lage, Kinder und Jugendliche  schachlich zu fördern und damit auf die Zukunft vorzubereiten.

 

Dank unseres Schachkameraden, Reiner Heard, werden wir nunmehr bald Trainingszeiten anbieten können.
Wann und wo wird  zeitnah bekannt gegeben. Reiner ist pädagogisch geschult und mit seiner ruhigen Art geradezu prädestiniert, interessierten Jugendlichen das königliche Schachspiel beizubringen.

 

Wir würden uns freuen, möglichst viele Interessenten begrüßen zu dürfen.

 

Weiterlesen