Get Adobe Flash player

Spruch des Monats

Es genügt nicht, ein guter Spieler zu sein; man muss auch gut spielen.”

Online spielen

März 2019
M D M D F S S
« Feb    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

Kategorien

Monatsarchive: März 2019

Er lebe hoch…

 

Erich gratuliert Achim

Während der diesjährigen Sportgala wurde auch Achim Raasch vom SV Zeppelin Herne e.V. für sein langjähriges Engagement geehrt. Für seinen besonderen Dienst für den Sport erhielt er die Sonderplakette der Stadt Herne.

Während seiner über 20-jährigen Vereinszugehörigkeit hat er, als „gute Seele des Vereins“,

schon die unterschiedlichsten Funktionen übernommen. Derzeitig ist er stellvertretender

Vorsitzender, Spielleiter, Webmaster und Mannschaftsführer.

 

Darüberhinaus ist er ein guter Schachspieler, auf den man sich hundertprozentig verlassen kann. Was aber noch wichtiger ist: Seine liebenswert menschliche Seite und scheinbar nie versiegende Hilfsbereitschaft.

 

Die Mitglieder des SV Zeppelin sind stolz und glücklich, einen wie Achim Raasch in ihren Reihen zu wissen!

 

Kampfgeist blieb ohne Lohn

 

Spielleiter Achim Raasch berichtet:

 

 Zeppelin scheitert trotz großartiger Teamleistung abermals knapp

 

von Blumenthal, Nico – Schäfer, Gerhard Hermann

Nachdem sich unser Team mit einem 4:4 gegen deren 3. Mannschaft im Vorfeld schon gut in Szene gesetzt hatte, hoffte man gegen die 4. Mannschaft des Bochumer SV (vor Heimkulisse im Auswärtsmodus) einen weiteren Akzent zu setzen.  Die Chancen dafür standen recht gut, zumal die Gegner mit 2 Ersatzleuten angereist waren. Da die dennoch spielstarken Bochumer hier unbedingt Punkte mitnehmen wollten, um ihren Tabellenplatz zu sichern und wir immer noch gegen den drohenden Abstieg spielten, versprach es abermals sehr spannend zu werden.

 

Raasch, Achim – Durchfeld, Kai Niklas

Die Einschätzungen der Partien im Einzelnen, in der Reihenfolge der Partiebeendigungen:

 

Brett 1: Bernd Thiel – Elchin Abdullayev

Benno und sein resoluter Gegner spielten ihre Partie recht zügig. Unserem Mann gelang ein gutes Stellungsspiel gegen seinen starken Kontrahenten. Allerdings konnte er im späteren Spielverlauf dem schweren Einfall der gegnerischen Figuren auf dem Königsflügel nichts entgegensetzen. So war die Partie leider ziemlich rasch verloren. Zeppelin nun erstmal 1:0 hinten.

 

Brett 2:  H.-W. Sanftenschneider – Joachim Talarski

Joachim fand sich in einer langwierigen Positionspartie gegen einen starken Bochumer wieder. Nach Abtausch der Damen mündete diese allerdings, nach ca. 2 h Spielzeit, unweigerlich in ein Remis. Nun stand es 1,5 : 0,5.

 

Weiterlesen