Für das am morgigen Sonntag stattfindende Simultanturnier mit dem besten deutschen Schachspieler, Großmeister Arkadj Naiditsch, ist der Gastgeber SV Constantin Herne gut gerüstet. Dafür hat der Vorstand selbst gesorgt und bereits am Freitag Tische und Schachbretter platziert.

Von links: Vorsitzender Jürgen Balcerzak, Spielleiter Joachim Talarski und der 2. Vorsitzende Ferdinand Kühler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.