Der Schach-Ticker feiert 20. Geburtstag

Dafür, dass er von einem 79 jährigen betrieben wird, ist er noch relativ jung – der Schach-Ticker!                                                   

Alles begann im Oktober 1999 – Franz Jittenmeier war ein erfolgreicher Immobilien-Unternehmer. Parallel dazu versuchte er sich digital auf den neuesten Stand zu bringen, was ihn beruflich wie auch privat interessierte. Die ersten Schritte, eine Webseite zu erstellen, brachte ihm Norbert Lukas vom Schachverein Gelsenkirchen-Buer 21, bei. Er war ein wichtiger Impulsgeber zu Beginn des Schach-Tickers.

Da Franz zu dieser Zeit recht erfolgreich Schach beim SK Herne-Sodingen spielte, (damalige DWZ ca. 2000) und auch die Webseite des genannten Vereins betreute, war er von der Veröffentlichung einer Schach-Nachrichtenseite, sehr angetan. Spontan wie er war und ist, begann er sich mit Feuereifer diesem Projekt zu widmen.

Der Anfang war etwas holprig und das Erscheinungsbild für heutige Verhältnisse eher bescheiden. Das aber hielt ihn nicht davon ab, sich stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Man muss dabei berücksichtigen, dass er als Autodidakt weder über gehobene Computerkenntnisse, noch über eine journalistische Ausbildung verfügte. Mit den Jahren wurden die Inhalte immer vielfältiger und besser. Es kamen verdienstvolle Co-Autoren hinzu, ohne die der Schach-Ticker niemals den heutigen Bekanntheitsgrad erreicht hätte. Es sei aber ausdrücklich betont, dass keiner dieser Helfer jemals einen Cent für verdienstvolle Arbeit erhalten hat.

Im Dezember 2012 bekam der Schach-Ticker die Auszeichnung, die er verdiente. Der Sportinsider kürte die Webseite zur besten der Republik. (“sv-zeppelin.de/?p=11117″)
Ein besseres Weihnachtsgeschenk konnte es damals für Franz kaum geben!

Auch der DSB wurde auf den Schach-Ticker aufmerksam. Im Jahre 2015 erhielt er den Schachpreis für Verdienste um die Förderung des Schachs. („sv-zeppelin.de/?p=14266“)

Franz darf zu Recht stolz sein auf das, was er in 20 Jahren zur Freude und zum Nutzen der User geleistet hat!

Im Namen der vielen tausend User gratulieren wir dem Spiritus Rektor des Schach-Tickers, Franz Jittenmeier, recht herzlich und wünschen ihm, dass er uns noch viele Jahre mit seiner Seite erfreut!!

3 Antworten

  1. tal sagt:

    An dieser Stelle sei nochmals daran erinnert, dass Franz immer wieder recht uneigennützig den Schreiber dieser Zeilen, einen Computerlaien, über Jahre darin unterstützt hat, die Webseite des SV Constantin und später des SV Zeppelin Herne so zu gestalten, dass sie von Mal zu Mal besser wurde.
    Was einerseits beweist, dass er nicht nur das Schach der gehobenen „Preisklasse“ im Blick, sondern andererseits auch ein Herz für einen relativ kleinen Schachverein hat.
    Dafür meinen recht herzlichen Dank!!

  2. tal sagt:

    Hömma Fränzken,
    dat du als ollen Sack so lange den schach-Ticker an laufen häls, dat hätte bei uns inne 4ma keiner
    gedacht.
    Weiße noch wie ich dich bei Gartenschach in Citi-zenter plattgemacht hab?
    Ich sach ma so: Dat wat du auf deine Seite brings, kann ich au nich viel besser machen.
    Also bleib sauber und bis die Tage
    Peule

  3. Michael Ponto sagt:

    Gratuliere Franz, weiter so!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.