Unser-Fritz-Open mit Andreas Przystaw

8 Antworten

  1. SchuBi sagt:

     
    Im 15. Zug reicht das Qualitätsopfer nur für eine ausgeglichene Stellung.
    20 … Txf3 21 gxf3 Se5 22 f4 Dxf4 24 Dxf4 Txf4 lst gutes Spiel für Schwarz.
    23 … Txf3 24 gxf3 Dg6+ 25 Kf1 Sc5 26 De2 Sxe4 ist deutlich besser für Schwarz.
    29… Dh2+ reicht in Verbindung mit Sd3+und dem Opfer auf f2 immer ncoh für ein Remis. 

  2. tal sagt:

    Stramme Leistung, mein Lieber!
    Demnächst spielst Du an Brett 1!!
    Dein Spielleiter   🙂

  3. Andreas sagt:

    Das mit dem in der Party gegen Eckert hät ich machen sollen. Wollt aber zuviel und die partie auch gewinnen .  Hätte mich mit dem möglichen Remie zufrieden geben sollen . 🙁 

  4. T.K. sagt:

    was hätte Andreas nach 19. Th5 gegen Deinert gespielt?….

  5. Andreas sagt:

    19. … Se7

  6. SchuBi sagt:

    Und was passiert dann auf 20. Dh3?
    20 … h6 21. Txh6 nebst Matt

  7. Andreas sagt:

    jo, wäre besser gewesen für ihn !

  8. SchuBi sagt:

    Das ist eine Untertreibung. Die Stellung nach 20 . Dh3 ist verloren für Schwarz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.