Mannschaft gewinnt 5,5:2,5

MF Reiner Heard berichtet:

von Blumenthal, Nico – Pawlak, Marius

Am Sonntag, den 8. Dezember traten wir zum Heimspiel gegen SV Erkenschwick 4 an. Wir spielten erstmals im großen Saal. Vor dem Mannschaftskampf konnte man es spüren: es bestand ein starker Wille unsererseits, wieder einen Sieg einzufahren. Dies wurde dann auch umgesetzt und keine Partie wurde verloren. Frühe Remisvereinbarungen gab es auch nicht.

Zum Verlauf selbst: Jürgen Rochol an Brett 8 war wieder wie ein D-Zug unterwegs und schon nach 40 Minuten fertig (mit einem Sieg natürlich). Niko von Blumenthals Devise an Brett 3 lautete „Früher Bauer verhilft zum Sieg“. Er war auch schnell am Ziel.

Marius Pawlak – Nico von Blumenthal 0:1

Ich spielte an Brett 7, gewann früh eine Leichtfigur und konnte den jungen Gegner nach anderthalb Stunden mattsetzen. Damit stand es 3:0.

An den fünf verbleibenden Brettern war die Stellung nirgends eindeutig aus meiner Sicht. An Brett 6 spielte unser Spielleiter Achim Raasch. Wie er selber berichtete: „Meine junge Gegnerin parierte gut die Englische Eröffnung. Ein berechtigtes Remisangebot im 20. Zug lehnt ich jedoch ab. Der Bauernverlust bei schwieriger Stellung im Dame-Turmendspiel führte dann doch zum Remis.“ Kurz danach vereinbarte Michael Bott an Brett 4 auch ein Remis.

Richlak, Nico – Heard, Reiner

Dadurch hatten wir schon 4 Punkte und konnten den Mannschaftskampf nicht mehr verlieren.

Nach ca. 3 Stunden wurden die restlichen Partien an Brett 1 (Bernd Thiel), 2 (Frank Kosfeld) und 5 (Joachim Talarski) jeweils mit Remis abgeschlossen.

Herzlichen Dank an alle Spieler für ihren Einsatz! Dadurch sind wir in der Tabelle wieder nach oben gerutscht und stehen auf Platz 3.

Übrigens war der Dress unserer Gegner besonders beeindruckend. Sie hatten fast alle gesponserte Kapuzenpullis und Regenjacken mit dem Emblem des Schachvereins. Wir suchen noch einen Sponsor für unsere Mannschaft.

Ergebnisse

 

 

1 Antwort

  1. Achim Raasch sagt:

    Ein schöner eindeutiger Sieg. so kann es gerne weitergehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.