Get Adobe Flash player

Spruch des Monats

Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.
Katharina von Siena, italienische Mystikerin

Top-Partien aus 2012

Schachaufgabe

Oktober 2018
M D M D F S S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Archive

Kategorien

Keiner wäscht Rainer!

.

Rainer Kanacher gewinnt Weihnachtsblitzschach

.

Kiebitze bei spannender Partie von Turnierdrittem Michael Ponto und Klaus Molke

In geselliger Runde traf man sich, am Freitag den 16.12.2016, in den Räumen der AWO, zum traditionellen Weihnachtsblitzschachturnier. Zwölf Leute hatten sich zu diesem beliebten Event eingefunden. Zehn von ihnen gingen aber nur an den Start. Trotzdem eine beachtliche Teilnehmerzahl im Hinblick darauf, dass die bisherigen Vereinsblitzabende immer recht spärlich besucht waren.

Alle Weihnachtsblitzteilnehmer (von links): F. Kühler, A. Raasch, Turniersieger R. Kanacher, W. Meiritz, Turnierzweiter F. Koesfeld, K. Molke, J. Talarski, R. Mohammad, N. v. Blumenthal, Fotograf: Turnierdritter M. Ponto

Vorsitzender Erich Leichner, der zahlreiche Preise organisiert hatte, eröffnete das Turnier und las die Paarungen der ersten beiden Runden vor. Spannende Partien waren zu beobachten, auch wenn die Favoriten wie erwartet die Nase vorn hatten. Dabei entwickelte sich ein Kopf-An-Kopf-Rennen zwischen Frank Koesfeld und Rainer Kanacher, das die Spannung bis zum Schluss aufrecht erhielt.  Da Frank allerdings im letzten Spiel unerwartet gegen Achim Raasch seine Partie verlor, konnte Rainer, mit blütenweißer Weste, ungeschlagen den Turniersieg erringen. Im Stichkampf um Platz zwei zwischen Michael Ponto und Frank Kosfeld, ließ sich letzterer dann aber nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und verwies sein Konkurrent in die Schranken und somit auf Platz drei. Die weiteren Ergebnisse lagen zumeist mit jeweils einem halben Punkt Unterschied dicht hintereinander.

An diesem Abend waren alle Sieger und jeder durfte sich in der Reihenfolge der Platzierungen einen Preis vom „Gabentisch“ nehmen.

.

von links: Vizeblitzschachmeister Nikolaus von Blumenthal, Blitzschachmeister Joachim Talarski, Drittplazierter Achim Raasch

Anschließend wurden die Siegerehrungen für die abgeschlossenen Vereinsmeisterschaften im Blitzschach und Schnellschach vorgenommen, wobei bei letzterem Turnier noch eine Nachholpartie offen bleiben musste und somit dort auch Rang 3 noch nicht fest steht.

von links: Schnellschachvize Nikolaus von Blumenthal, Schnellschachmeister Joachim Talarski und „Herbstdritter“ Klaus Molke

Zunächst wurden die Sieger der Vereinsblitzschachmeisterschaft gekürt. Für die Plätze 1 – 3 gab es einen Pokal und bis zum 5. Platz eine Urkunde. Gold erreichte mit einem knappen Vorsprung von 3 Punkten Joachim Talarski. Silber ging an Nikolaus von Blumenthal, Bronze an Achim Raasch. Platz 4  erreichte Klaus Molke und Platz 5 Bernd Thiel.

In der Schnellschachmeisterschaft siegte ebenfalls mit knappen Ergebnis, Joachim Talarski (6,5 P) mit nur einem halben Punkt Vorsprung vor Nikolaus von Blumenthal (6,0 P). Bronze hält im Moment Klaus Molke mit 2,5 Punkten wird diesen Platz aber sehr wahrscheinlich noch abgeben müssen, wenn die noch fehlenden 2 Partien zwischen Jürgen Labinski und Achim Raasch gespielt worden sind.

Ergebnisse können unter dem folgenden Link aufgerufen werden:

.

Vereinsmeisterschaften

.

3 Antworten auf Keiner wäscht Rainer!

  • Erich sagt:

    Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer unserer Vereinsmeisterschaften und ein ein besonderer Glückwunsch an den Doppel-Vereinsmeister und den Doppel-Vizemeister.
    Wie mir der Spielleiter mitteilte, sollen beim Bltzen 2017 die besten 8 Ergebnisse in die Wertung einfließen.
    Los geht es wieder am letzten Freitag im Januar, also am 27. Januar. Dann geht es mit den letzten Freitagen im Monat weiter bis November. Zusätzliche Sondertermine sind der 07. April (Osterbltzen) und der 15. Dezember (Weihnachtsblitzen). Auch die Schnellschachmeisterschaft soll wieder durchgeführt werden.
    Also Zeppeliner kommt regelmäßig zum Vereinsabend.

  • Erich sagt:

    Heute steht auch ein Bericht bei der Internetzeitung HalloHerne.
    https://www.halloherne.de/artikel/jahresabschluss-beim-schachverein-18743.htm?k=kat

  • Erich sagt:

    …und morgen ein Bericht in der WAZ. Gute Pressearbeit (in der Ferienzeit)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.