Get Adobe Flash player

Spruch des Monats

„Du kannst deinen Gegner mit dem Schachbrett erschlagen, aber das zeigt noch lange nicht, dass du der bessere Spieler bist.“ (englisches Sprichwort)

Top-Partien aus 2012

Schachaufgabe

November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Archive

Kategorien

GM-Turnier

Chess Tour 2016 beginnt mit Schnell- und Blitzschach

Paris, danach Leuven in Belgien

Nachdem Norway Chess sich nach einem Jahr schon wieder verabschiedete, hatte die Chess Tour bekanntlich ein Problem – nur noch Sinquefield Cup und London Classic wäre etwas wenig für eine „Tour“. Aber sie fanden neue Austragungsorte und neue Sponsoren, die allerdings Schnell- und liveBlitzschach bevorzugten und/oder nur ein „halbes“ Turnier finanzieren wollten. Da Frankreich und Belgien Nachbarländer sind und da im Juni noch Termine frei waren im Kalender, bot es sich an, die Turniere direkt nacheinander durchzuziehen – mit nahezu identischem Teilnehmerfeld. In Paris spielen vom 9.-12.6. Carlsen, Kramnik, Caruana, Aronian, Vachier-Lagrave, Nakamura, Giri, So, Topalov und Fressinet. In Leuven (17.-20.6.) macht dann Fressinet Platz für Anand. Wie das Teilnehmerfeld genau zustande kam und warum Anand in Paris fehlt, dazu später mehr. Damit die Spieler sich zwischendurch nicht langweilen bzw. jedenfalls beschäftigt sind, gibt es auch noch ein Rahmenprogramm.

 

Beim Titelfoto hebe ich generell fast nie einen Spieler besonders hervor, es gibt auch keine Ausnahmen für Norweger die – im Rahmen der Chess Tour – dieses Jahr nur Schnell- und Blitzschach spielen. Stattdessen der Austragungsort: das Maison de la Chimie ist durchaus repräsentativ, ausserdem mitten in Paris – ca. 300m Luftlinie zum Eiffelturm.

Weiterlesen

Zürich Chess Challenge 2014 ab 15 Uhr LIVE

Nach ihrem WM-Kampf in Chennai werden der Inder Viswanathan Anand und der Norweger Magnus Carlsen erstmals wieder in Zürich aufeinander treffen. Vom Mittwoch, den 29. Januar, bis Dienstag, 4. Februar 2014, nehmen sie zusammen mit den Weltklassespielern Levon Aronjan (Arm), Hikaru Nakamura (USA), Fabiano Caruana (It/USA) und Boris Gelfand (Isr) an der 3. Zurich Chess Challenge teil. Mit dem Schnitt von 2794 Elopunkten (Stand Eloliste September 2013) dürfte es das am höchsten gewertete Turnier der Schachgeschichte werden.

 

Hauptsponsor ist Oleg Skvortsov von den International Gemological Laboratories, Moskau, Organisator die Schachgesellschaft Zürich. Oleg Skvortsov , Besitzer der International Gemological Laboratories, ist ein  Schachliebhaber, spielt selbst leidenschaftlich gerne Schach und hat diese Veranstaltung ins Leben gerufen. Er unterstützt mehrere Schach-Events, kennt viele der welbesten Schachspieler persönlich und hat auch Schachpartien gegen einige von ihnen ausgetragen.

Die erste Zurich Chess Challenge 2012 war ein Zweikampf zwischen Kramnik und Aronjan, die zweite 2013 ein Viererturnier mit Kramnik, Anand, Caruana und Gelfand. In der dritten Auflage wird wie 2012 ein Blitzturnier zum Auftakt die Farbverteilung bestimmen. Nach fünf Partien mit klassischer Bedenkzeit wird neu am letzten Tag ein vollrundiges Rapidturnier mit vertauschten Farben ausgetragen, das in die Gesamtwertung mit einfliesst. Dabei werden Siege im klassischen Turnier mit 2 Punkten, Remis mit 1, Siege im Rapidturnier mit 1, remis mit 0,5 Punkten gezählt. Alle Partien werden von Yannick Pelletier und Werner Hug live kommentiert und weltweit im Internet übertragen

Turnierseite
Videos von Daniel King
Sehen Sie auch: "Mozart of Chess"
Partien
Partien Bllitz

 

 

 

 

 

Norwegen Chess 2013

Wektklasse-Turnier erstmals in Norwegen

Schach-Fans auf der ganzen Welt und die Menschen in der Region Stavanger in Südnorwegen können sich freuen: Vom 7. bis 18. Mai findet zum ersten Mal auf norwegischen Boden ein Super-Turnier statt. – Norwegen Chess 2013 – Der Veranstalter hat es geschafft, alle 8 führenden Spieler der Weltrangliste als Teilnehmer zu gewinnen. Darüber hinaus sind zwei weitere Spieler eingeladen: Wang Hao, Chinas am höchsten eingestufter Spieler und das norwegische Talent Jon Ludvig Hammer. Über 670.000 Euro sind an Preisgeld zu verteilen.
Wie zu erfahren war hat in letzter Minute Vladimir Kramnik absagen müssen. dafür ist Peter Svidler eingesprungen. Möglicherweise ist das GM-Turnier das am stärksten besetzte Turnier aller Zeiten.
Hier die Teilnehmer:
Magnus Carlsen; Peter Svidler; Levon Aronian; Teimour Radjabov; Sergey Karjakin; Viswanathan Anand; Veselin Topalov; Hikaru Nakamura; Wang Hao Jon; Ludvig Hammer;

Turnierseite

Weiterlesen

Zurich Chess Challenge: Weltmeister Viswanathan Anand und drei Herausforderer

In einem der stärksten Turniere in diesem Jahr trifft Weltmeister Viswanathan Anand (Indien) auf den früheren Weltmeister Vladimir Kramnik (Russland) und auf seinen letztjährigen Herausforderer Boris Gelfand (Israel) sowie den aufstrebenden Fabiano Caruana (Italien). Vom 23. Februar bis 1. März werden sie im Hotel Savoy, Zürich-Paradeplatz, ein doppelrundiges Turnier spielen. 60 Jahre nach dem epischen Kandidaten Turnier wird Zürich wieder Schauplatz eines Aufeinandertreffens der führenden Schachmeister sein.

Für Kramnik und Gelfand ist dies die letzte Gelegenheit ihre Stärke zu testen bevor dem Kandidaten Turnier in London, wo der Herausforderer von Viswanathan Anand im Kampf um die Schachkrone erkürt wird. Der Weltmeister zeigte erst kürzlich wieder eine gute Leistung (Wijk aan Zee und Baden-Baden), nachdem er für einige Zeit hart um seine Form kämpfen musste. Fabiano Caruana war der 'rising-star' im Jahre 2012, zeitweise stiess er sogar auf den 5. Weltranglisten-Platz vor. Wohnhaft in Lugano wird der in Miami geborene Italiener hier sicher einer der Favoriten der hiesigen Zuschauer sein.

Turnierseite
Livestream Blitz am Freitag ab 20 Uhr

Weiterlesen

1. GRENKE Chess Classic Baden-Baden 2013

7.-17. Februar 2013
Kategorie 19-Turnier in Baden-Baden

Zum ersten Mal veranstaltet das Schachzentrum Baden-Baden ein Großmeister-Turnier der Spitzenklasse, die GRENKE Chess Classic Baden-Baden. Damit wird die Tradition der bedeutenden Schachturniere des letzten und vorletzten Jahrhunderts in der berühmten Kurstadt fortgesetzt.

In den 1990er und 2000er Jahren entwickelte sich die OSG Baden-Baden zum erfolgreichsten Schachverein Deutschlands und mit der Gründung des Schachzentrums Baden-Baden erfolgte ein weiterer Schritt, um die Stadt als ein bedeutendes Zentrum des europäischen Schachs zu etablieren.

Die Hauptveranstaltung der Schachwochen ist das GRENKE Chess Classic Baden-Baden, ein GM-Turnier der Kategorie 19. Es ermöglicht drei deutschen Spitzenspielern in einem Rundenturnier gegen drei Weltklasse-Großmeister anzutreten.

Turnierseite
Partien
Turnierheft Foto: Viswanathan Anand Beginn der Partien 15 

 

 

 

Weiterlesen

Bedeutende Turniere der Schachgeschichte – eine Chronik [2]

Das Gibraltar Chess Festival ist ein *****-Open, wo alljährlich die
weltbesten Schachspielerinnen ihr Schaulaufen haben

 

Unsere Chronik der bedeutenden Schachturniere hatten wir aus gegebenem Anlass mit einem Betrag zum 75-jährigen Jubiläum der nach Hastings wohl wichtigsten Turnierserie der Welt begonnen. Teil 2 dieser Serie widmen wir dem Gibraltar Chess Festival, das innerhalb nur eines Jahrzehnts sich den Ruf eines der besten Open in der Welt erworben hat. Und das nicht zuletzt wegen des jährlichen Schaulaufens der weiblichen Weltklasse. So waren im Vorjahr bei der 10. Auflage mit Judit Polgar, Weltmeisterin Hou Yifan und ihrer Herausforderin Humpy Koneru das absolute TOP-Trio im Frauenschach dabei. Es hätte wirklich nicht viel gefehlt und die 18-jährige Chinesin hätte das Masters gewonnen. Da sie aber nach zehn Runden punktgleich mit Nigel Short war, musste ein Schnellschachstichkampf entscheiden, den der Engländer nicht ganz Gentleman souverän für sich entschied.

 

Was die Geschichte des Gibraltar Open angeht, so beginnt sie am 28. Januar 2003. Damals hieß das Turnier Gibtelecom Chess Festival, was eindeutig auf den Sponsor hinweist, der mit seinem guten Namen wirbt, was über die Jahre mit einer großzügigen Spende von einigen Hunderttausend englische Pfund verbunden war. Seit 2011 hat diese Rolle für die Veranstaltung auf der britischen Enklave Gibraltar die Firma Tradewise Insurance Service Ltd übernommen, die auf die Versicherung von Autohändlern und Nutzfahrzeugen spezialisiert ist. Die Übergabe der Verantwortlichkeiten von einem zum anderen Großunternehmen scheint problemlos gelaufen zu sein, denn für das diesjährigen Tradwise Gibraltar Chess Festivals steht insgesamt ein Preisfonds von 160.000 Pfund zur Verfügung. Nicht nur die Veranstalter von deutschen Open-Turnieren können von einer solchen finanziellen „Ausstattung“ nur träumen.

Turnierseite
Teilnehmer
Rückblick 2012
Rückblicke
2005 gab es fünf Sieger mit 7,5 aus 9: Kiril Georgiew, Sahar Jefimenko, Alexej Schirow und Emil Sutovskyund Lewon Aronian

Weiterlesen

FIDE Grand Prix Taschkent

Taschkent ist die Hauptstadt von Usbekistan. Die Einwohnerzahl beträgt 2,4 Mio. (Stand 2008). Die tatsächliche Bevölkerungszahl wird auf 4,5 Mio. geschätzt. In Taschkent findet vom 21. November bis 5. Dezember 2012 eines der Grand-Prix Turniere mit Teilnehmern jenseits der 2,700er Marke. Es sind dies:
Karjakin, Sergey RUS 2780; Caruana, Fabiano ITA 2772; Morozevich, Alexander RUS 2758; Kamsky, Gata USA 2755; Wang, Hao CHN 2748; Mamedyarov, Shakriyar AZE 2748; Svidler, Peter RUS 2747; Gelfand, Boris ISR 2736; Ponomariov, Ruslan UKR 2735; Leko, Peter HUN 2734; Dominguez Perez, Leinier CUB 2734; Kasimdzhanov, Rustam UZB 2690;
Man darf gespannt sein, ob Morozevich  tatsächlich spielt. Insgesamt gibt es 170.000 Euro an Preisgeld zu verteilen, wobei die drei Erstpaltzierten jeweils 25.000.-, 22.500.- und 20.000.- Euro erhalten. Bei Punktegleichheit wird geteilt.
Zeichnung: Boris Gelfand (Copyright Frank Stiefel)

Turnierseite
Partiebeginn: 11 Uhr
Zeitplan

Weiterlesen

5th Final Masters in Bilbao und Sao Paulo 2012

ItaliGM Fabiano Caruanaen, vor einigen wenigen Jahren noch ein Entwicklungsland im Schach, hat heute mit Fabiano Caruana einen Weltklassespieler, der in der Live-Rangliste bereits auf Platz fünf steht. Wenn Caruana seine überragende Form in Sao Paulo konserviert hat, dann wird er vielleicht noch zwei weitere Plätze in der Weltrangliste aufrücken und damit hinter Carlsen und Aronian die Nummer drei in der Welt sein. Eine beinahe unglaubliche Erfolgsgeschichte. Beindruckend in Sao Paulo war die Leichtigkeit, wie er seine Partien gewann.
"Caruana erfüllte im Juli 2007 beim First Saturday-Turnier in Budapest seine letzte Großmeister-Norm und ist somit im Alter von 14 Jahren, 11 Monaten und 20 Tagen der jüngste amerikanische und italienische Schachspieler, dem dies bisher gelang Fabiano Caruana besitzt die amerikanische und die italienische Staatsbürgerschaft, er wurde 1992 in Miami geboren, seine Großeltern sind italienischer Abstammung. Im Jahr 1996 zog er mit seinen Eltern nach Brooklyn, New York, wo er bereits im Alter von fünf Jahren von dem bekannten Schachtrainer Bruce Pandolfini entdeckt wurde. Seine ersten internationalen Erfolge feierte Caruana bei den Panamerika-Meisterschaften: 2002 gewann er das Turnier der unter 10-Jährigen, im Jahr darauf den Titel der unter 12-Jährigen. Dazwischen schrieb Caruana im September 2002 in den USA Schlagzeilen, als er bei einem Grand Prix-Turnier in Manhattans Marshall Chess Club den Großmeister Aleksander Wojtkiewicz bezwingen konnte. Er löste damit im Alter von 10 Jahren und 117 Tagen Hikaru Nakamura als bisher jüngsten Spieler ab, der in einem vom amerikanischen Schachverband unterstützten Turnier einen Schachgroßmeister schlagen konnte. 2005 sorgte der 13-Jährige in Deutschland für Aufsehen, beim Klaus Junge-Open in Hamburg konnte er überraschend Großmeister Ľubomír Ftáčnik bezwingen." ("Text": Wikipedia)

Zeichnung: Fabiano Caruana (Copyright: Frank Stiefel)

Turnierseite
Turnierseite Bilbao
Partien
Chessdom
Uhrzeit in Spanien

 

Rückblick 2011
Rückblick 2010
Rückblick 2009
Rückblick 2008

 

Weiterlesen

FIDE Grand Prix – London 2012

Palace of WestminsterDie FIDE-Grand Prix-Serie 2012/2013 startet am 21. September in London mit ihrem ersten Turnier. 12 Spieler der Weltklasse spielen bis zum 3. Oktober ein Rundenturnier. Nachfolgend die Spieler:
GM Hikary Nakamura USA 2783 GM Sergey Karjakin RUS 2778 GM Alexander Grischuk RUS 2754 GM Veselin Topalov BUL 2752 GM Hao Wang CHN 2742 GM Boris Gelfand ISR 2738 GM Peter Leko HUN 2737 GM Anish Giri NED 2730 GM Ruslan Ponomariov UKR 2729 GM Shakriyar Mamedyarov AZE 2729 GM Leinier Dominguez CUB 2725 GM Rustam Kasimdzhanov UZB 2684.
Gespielt wird im historischen Restaurant Simpsons`s-in-the-Strand, das auf eine 170- jährige Geschichte zurückblicken kann. Ursprünglich als Schachclub und Kaffeehaus im Jahr 1828 gegründet, entwickelte sich das Kaffeehaus zu einem der renommiertesten Restaurants und zu einem der vielen Wahrzeichen von London. Hier spielte u.a. auch der erste englische Schachweltmeister  Howard Staunton.
London wird in den nächsten 7 Monaten drei Weltklasseturniere ausrichten:  FIDE Grand Prix, London Chess Classic (im Dezember) und das FIDE Kandidaten Tournament (März 2013).
Foto:
Palace of Westminster (Quelle: Wikipedia)

Turnierseite
Die Partien beginnen um 15 Uhr

Magnus Carlsen will seinen Titel verteidigen

Magnus CarlsenZu seinem 45jährigen Bestehen lädt das Internationale Schachfestival Biel vom 21. Juli bis 3. August 2012 zum stärksten Großmeisterturnier in der eigenen und der schweizerischen Geschichte. Gemäß der letzten offiziellen Rangliste der FIDE (Weltschachverband) verfügen die sechs engagierten Spieler über einen Durchschnitt von 2756 Elo-Punkten, was der Kategorie 21 entspricht. Der bisherige Rekord in Biel der Jahre 2010 und 2011 lag bei der Kategorie 19.
Legt man die neusten Resultate der sechs Teilnehmer zugrunde, darf man sich für die10 Runden ein enges Rennen versprechen. Unter ihnen nehmen drei Top-10-Leute teil: der Norweger und Weltranglistenerste Magnus Carlsen, der US-Amerikaner Hikaru Nakamura (24jährig, aktuelle Nr. 7 der Weltrangliste) und der Russe Alexander Morozevich (34jährig, Nr. 9). Der für seinen ungestümen Stil bekannte Moskauer, der in Biel stets zur Höchstform aufläuft und bisher dreimal gewonnen hat, sowie zweimal Zweiter geworden ist, wird alles unternehmen, um als erster zum vierten Mal zum Sieger in Biel gekürt zu werden.

Turnierseite
Blitzpartien
Partien
Blitztabelle
Interview mit Magnus Carlsen
Videos
Rückblick 2011

Weiterlesen