Get Adobe Flash player

Spruch des Monats

Schach ist wie die Liebe, allein macht es weniger Spaß!

Top-Partien aus 2012

Schachaufgabe

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archive

Kategorien

Blitzen

Joachim Talarski gewinnt das Weihnachtsblitzen

 

Spielleiter Achim Raasch berichtet:

Ein Tag nach Nikolaus war bei Zeppelin wieder das traditionelle Weihnachtsblitzen angesagt. Das ungeliebte Stiefkind „Blitzschach“ lockte abermals leider nur eine kleine  Schar an Mitgliedern hinter dem Ofen hervor, obwohl es als Preise etliche schöne Weihnachtsleckereien zu gewinnen gab, die Erich organisiert hatte. Wegen der übersichtlichen Teilnehmerzahl entschied man sich für ein doppelrundiges Turnier und der Einfachheit halber auch für das Spiel nach den alten Regeln. Nachdem man ein wenig geplaudert, das Organisatorische erledigt und sich mit Getränken versorgt hatte, begann gegen 19.30 Uhr die erste Runde.                                                                                                        

 

In den folgenden zweieinhalb Stunden gab es so einige spannende Partien zu sehen, einige sogar mit überraschendem Ausgang. Das zeigte sich schon in den Ergebnissen des ersten Durchgangs. Hierbei konnten Michael und Reiner dem Osterblitzchampion Niko schon mal einen halben, Jürgen R. ihm sogar einen ganzen Punkt abluchsen. Im zweiten Durchgang kam Mitfavorit Niko wieder besser ins Spiel und brachte seinem ärgsten Konkurrenten Joachim seine einzige Niederlage an diesem Abend bei. Dafür kassierte Niko aber von Reiner, der mit einer ausgezeichneten Tagesform auflief, seine einzige Niederlage im zweiten Durchgang.

 

Am Ende stand aber Joachim, der bis auf die Niederlage gegen Niko eine tadellose Leistung abgeliefert hatte, mit 10 Punkten verdient auf Rang eins. Dahinter platzierte sich recht überraschend schon Reiner mit 7,5 Punkten. Über den dritten Rang wurde auf Wunsch nach Münzwurf entschieden. Hier hatten Remiskönig Benno und Niko 7 Punkte erzielt. Allerdings gestaltete sich das Werfen einer Münze scheinbar schwieriger, als das Ziehen von Schachfiguren. Erst nach mehrmaligen Wurfversuchen entschied Kopf vor Zahl für Niko. Aber auch die Folgeplätze 5 – 7 waren punktgleich ausgegangen. Da Michael vorzeitig gehen musste und die letzten beiden Spiele nicht mehr absolvieren konnte, blieb er bei der Ermittlung der weiteren Platzierungen außen vor. Wer nun den 5. Rang erhalten sollte entschieden Jürgen R. und Achim mittels Schnick-Schnack-Schnuck. Achim deckte mit Papier den Brunnen zu und gewann. 🙂

 

Alle Beteiligten durften sich in der Reihenfolge der Platzierungen von den Preisen etwas aussuchen.
Gegen 22 Uhr neigte sich die gesellige Veranstaltung dem Ende zu. Ich denke sie hat allen Anwesenden auch Spaß gemacht.

Tabellenendstand Weihnachtsblitz 2018:

Nr. Teilnehmer 1 2 3 4 5 6 7 Pkte. Platz
1   Joachim Talarski 2 1 1 2 2 2 10 1
2   Reiner Heard 0 1,5 1 1 2 2 7,5 2
3   Nikolaus von Blumenthal 1 0,5 1 2 1 1,5 7 + 3
4   Bernd Thiel 1 1 1 2 1 1 7 4
5   Achim Raasch 0 1 0 0 0,5 2 3,5 + 5
6   Jürgen Rochol 0 0 1 1 1,5 0 3,5 6
7   Michael Bott 0 0 0,5 1 0 2 3,5 7

 

Aachener Dominanz beim NRW – Viererblitzen

Ein Beitrag von FM Marcel Harff

Bild: Sie blitzten am besten: GM M. Hoffmann, IM C. Gulbas, IM. M. Roeder, FM M. Buscher, es fehlt GM F. Handke

Bei sommerlichen Temperaturen nahmen 20 Mannschaften an der diesjährigen NRW – Blitzmannschaftsmeisterschaft in Porz – Urbach teil.
Die Turnierleiter Dr. Johannes Baier (2.Spielleiter NRW) und Hauptschiedsrichterin WFM Ingrid Voigt begrüßten die Mannschaften und erläuterten die neuen FIDE – Blitzregeln.

FM Marcel Harff

Das Turnier hatte ein starkes Teilnehmerfeld, obwohl der Bochumer SV und die SG Solingen als vorqualifizierte Mannschaften nicht anwesend waren. Die Teilnehmerliste wurde vom Bundesligisten DJK Aufwärts Aachen angeführt, der mit zwei Großmeistern antrat. Es folgten die Zweitligisten Aachener SV, Klub Kölner SF & Düsseldorfer SK sowie die Ruhrgebietsvertreter SF Katernberg, SC Hansa Dortmund und SV Wattenscheid.

Meine Mannschaft, der Düsseldorfer SK, spielte aufgrund zahlreicher Absagen mit der Aufstellung FM Harff, IM Stark, FM Hainke, Hönig, WGM Fischdick. Wir rechneten uns einen guten Mittelfeldplatz aus. Das Anfangsprogramm hatte es in sich: SF Katernberg, KKS & 2x Aachen. Mit 10:8 – Punkten waren wir zur Mittagspause unter den Erwartungen geblieben. Gegen die schwächeren Mannschaften holten wir noch 18:2 – Punkte und erreichten noch den 3.Platz vor dem Überraschungsteam aus Niederkassel (FM Grimm, FM Wigger, Rybarczyk, Bröhl), welches in der Schlussrunde dem Gastgeber SG Porz unterlag.

Weiterlesen

Nikolaus gewinnt viele Ostereier

Foto: Michael Bott, Nico von Blumenthal, Joachim Talarski, Erich Leichner

Nicolaus von Blumenthal heißt der Gewinner beim Oster(eier)-Blitzschachtunier (23.3.2018) des SV Zeppelin Herne, das traditionell am Freitag vor der Karwoche stattgefunden hat. Dabei konnten die Zeppeliner mit Reiner Heard auch ein Neumitglied begrüßen.

 

In spannenden sieben Runden ging es um jede Menge Ostereier und verschiedene Sachpreise. Mit 6,5 Punkten konnte sich Nikolaus von Blumenthal an diesem Abend überlegen durchsetzen. Seine aufsteigende Form stellte Michael Bott unter Beweis, der mit 5,0 Punkten den 2. Platz belegte. Der Vereinsmeister der letzten beide Jahre, Joachim Talarski, musste sich diesmal mit Platz 3 begnügen (4,5 Punkte), Auf den weiteren Plätzen folgten Klaus Molke (4), Reiner Heard (2,5), Bernd Thiel (2,5), Achim Raasch (1,5) und Erich Leichner (1,5), wobei die Plätze 5 und 7 erst nach Stichkämpfen entschieden wurden.

 

Auf der zuvor stattgefundenen Mitgliederversammlung legte Vorsitzender Erich Leichner seinen Rechenschaftsbericht vor und berichtete von der letzten Sitzung des Schachbezirks Herne-Vest. Spielleiter Achim Raasch blickte in seinem Bericht auf den bisherigen Verlauf der Mannschaftskämpfe in der Bezirksliga des Schachbezirks Herne-Vest zurück. Hier können sich die Zeppeliner am letzten Spieltag gegen die Mannschaft von Recklinghausen-Altstadt noch für die neu eingerichtete Verbandsbezirksliga des Schachverbands Ruhrgebiet qualifizieren.

Quelle: Erich Leichner 02. April 2018

Chess Tour 2016 beginnt mit Schnell- und Blitzschach

Paris, danach Leuven in Belgien

Nachdem Norway Chess sich nach einem Jahr schon wieder verabschiedete, hatte die Chess Tour bekanntlich ein Problem – nur noch Sinquefield Cup und London Classic wäre etwas wenig für eine „Tour“. Aber sie fanden neue Austragungsorte und neue Sponsoren, die allerdings Schnell- und liveBlitzschach bevorzugten und/oder nur ein „halbes“ Turnier finanzieren wollten. Da Frankreich und Belgien Nachbarländer sind und da im Juni noch Termine frei waren im Kalender, bot es sich an, die Turniere direkt nacheinander durchzuziehen – mit nahezu identischem Teilnehmerfeld. In Paris spielen vom 9.-12.6. Carlsen, Kramnik, Caruana, Aronian, Vachier-Lagrave, Nakamura, Giri, So, Topalov und Fressinet. In Leuven (17.-20.6.) macht dann Fressinet Platz für Anand. Wie das Teilnehmerfeld genau zustande kam und warum Anand in Paris fehlt, dazu später mehr. Damit die Spieler sich zwischendurch nicht langweilen bzw. jedenfalls beschäftigt sind, gibt es auch noch ein Rahmenprogramm.

 

Beim Titelfoto hebe ich generell fast nie einen Spieler besonders hervor, es gibt auch keine Ausnahmen für Norweger die – im Rahmen der Chess Tour – dieses Jahr nur Schnell- und Blitzschach spielen. Stattdessen der Austragungsort: das Maison de la Chimie ist durchaus repräsentativ, ausserdem mitten in Paris – ca. 300m Luftlinie zum Eiffelturm.

Weiterlesen

Blitz-Vereinsmeisterschaft 2016

Bernd Thiel und Joachim Talarski in Aktion

Bernd Thiel und Joachim Talarski in Aktion

Die 4. Runde um den Blitzpokal (Vereinsmeisterschaft) des SV Zeppelin sah 6 Aktive am Start. Es handelte sich um die üblich Verdächtigen. Man einigte sich wie in allen Runden – mit  Ausnahme des Osterblitzens – flamme(2)auf Begegnungen mit Hin- und Rückspiel und vertauschten Farben.
Eng und spannend ging es zu: Nico von Blumenthal, Klaus Molke und Joachim Talarski gingen mit
jeweils 1:1 Punkten aus den Begegnungen hervor. Auch Bernd Thiel spielte mit Nico 1:1, während er Klaus Molke mit 1,5:0,5 das Nachsehen gab. Entscheidend für den Tagessieg war, dass Joachim gegen Bernd mit 1,5:0,5 die Oberhand behielt.
In der Gesamtwertung führt Joachim Talarski, der 3 der 4 Wettbewerbe für sich entscheiden konnte, vor Nico von Blumenthal (Sieger des Osterblitzens) und Klaus Molke. Über die weitere Platzierung (Ergebnisse, Tabellen, Punkte) hat der Verfasser dieser Zeilen keinen Überblick. Dies obliegt allein dem Spielleiter, der aber über derart „triviale“ Ereignisse – aus welchen Gründen auch immer – den Mantel des Schweigens ausbreitet.

Nachtrag des SPL 😆 : Die Ergebnisse der „trivalen“ Ereignisse  🙄 findet ihr hier : Vereinsmeisterschaft

„Potz-Fritz“ zum Vierten

Achtung, liebe Schachfreunde und Schnelldenker!
Der SV Unser Fritz, unser befreundeter Nachbarverein, richtet am 08. April 2016 zum 4. Mal ein Open-Blitz-Turnier aus. Die handelnden bzw. verantwortlichen Personen gelten als besonders experimentierfreudig. Nach dem 1. 2. und 3.Testlauf, die allen Ansprüchen hinsichtlich Turnieratmosphäre und sportlichem Niveau mehr als gerecht wurden, wünschen sich die Gastgeber diesmal allerdings deutlich mehr als 21, 25 bzw. 33 Teilnehmer, die bei den letzten 3 Potz- Fritz – Blitzturnieren teilnahmen. Diese kontinuierliche Steigerung der Teilnehmerzahlen bestätigt die handelnden Personen in ihrem Tun und Wirken. Mittlerweile haben sie sich sogar die Dienste eines Sponsors gesichert, so dass das finanzielle Risiko gegen Null tendiert
Allen interessierten Akteuren sei dieses Turnier uneingeschränkt empfohlen – unabhängig von den Vorfällen rund um den „schwarzen“ Karfreitag. Es muss auch in Zukunft gewährleistet sein, dass derartige Schachfeste für die Stadt Herne eine Selbstverständlichkeit werden. Weitere Informationen u. a. zu den Turnierregularien sind unter folgendem Link zu erfahren.

Nikolaus besiegt Osterhasen

 

 

Oster(eier)blitzschachturnier 2016

Auweia, alles bunte Ostereier…

 

IMG_6488Am letzten Freitag vor der beginnenden Osterzeit luden die Zeppeliner zum traditionellen Ostereier-Blitzschach-Turnier ein. Wieder mal ging es um einen „Preisfond“ von 140 bunten Ostereiern, die in einem großen Korb, zur Ausspielung bereitstanden. Gesponsert wurde das Ganze, zusammen mit zusätzlich süßen Preisen für die ersten drei Plätze, vom Vereinsvorsitzenden Erich Leichner, der aber leider an dem Abend nicht teilnehmen konnte. Dafür waren immerhin 10 spielfreudige Vereinsmitglieder der Einladung gefolgt. Die Preisverteilung wurde so festgelegt, dass es für einen Sieg zwei Eier und für ein Remis jeweils ein Ei gab. Aber auch die eventuell punktlosen Teilnehmer mussten keine Sorge haben, dass sie leer ausgingen, da es für jeden eine „Vorgabe“ von 5 Eiern gab. Zudem flossen die Ergebnisse in den laufendenden Wettbewerb der Vereinsblitzmeisterschaft mit ein.
Um 20.00 Uhr ging es los. Gespielt wurde im Blitzschachmodus Mann gegen Mann (da leider mal wieder keine Frau anwesend war). In heiterer Atmosphäre, spielte man insgesamt 9 Runden. Auch wenn sich der innere Favoritenkreis den Erwartungen entsprechend durchsetzen konnte, gab es doch kleinere Überraschungen. Oliver Gisk beispielsweise rang Michael Ponto und Ferdinand Kühler jeweils einen halben Punkt ab. Auch Achim Raasch erreichte eine Punkteteilung mit Michael Ponto. Aber noch mehr tat sich Klaus Molke hervor, der mit einer ausgezeichneten Tagesleistung jeweils ein Remis, sowohl gegen Ferdinand Kühler als auch Michael Ponto erreichte und sogar Joachim Talarski die einzige Niederlage an diesem Abend beibringen konnte. So bildete Klaus sogar am Ende mit Michael Ponto und Benno Thiel ein punktgleiches Trio, welches noch um den 3. Platz ringen musste.
Weiterlesen

Oster(eier)-Blitzschachturnier 2016

 

osterhaseWann?:  Freitag, 18.03.2016, 20.00 Uhr
Wo?:     AWO-Zetrum, Kronenstraße 6
Wer?:    Vereinsmitglieder und Gäste
Preise?:  Jede Menge Eier

 

Eigentlich würde der monatsletzte Freitag – wie passend für unser Turnier – in der Osterwoche sein. Da der Karfreitag aber in christlicher Tradition ein „stiller“ Feiertag ist, findet unser vereinsinternes Oster(eier)-Blitzschachturnier, wie im Vereinsbrief Anfang des Jahres angekündigt, schon eine Woche vorher statt.

 

Der Spielleiter bittet gleichzeitig um Mithilfe bei der Turnierdurchführung (Aufbauen, Preisverteilung, Abbauen).

 

Vereinsblitzmeisterschaft 2016

Ablitz2015_2blitz2015m Freitag den 29.01.2016 fand nun, wie durch den Rundbrief vom Vorsitzenden Erich Leichner angekündigt, die erste Runde der „offenen“ Vereinsblitzmeisterschaft statt. Offen insofern, dass schachinteressierte Gäste jederzeit herzlich willkommen sind und mitmachen dürfen, auch wenn sie, sofern sie nicht Mitglied im Verein werden, außer Konkurrenz spielen und natürlich auch nicht Vereinsmeister werden.
Die interne Blitzschachmeisterschaft soll jeden letzten Freitag im Monat stattfinden, wobei das Osterturnier und das Weihnachtsturnier mit in die Wertung einfließen. Der Tagessieger erhält 15 Punkte, die folgenden Plätze jeweils einen Punkt weniger als die Vorplatzierungen.
So richtig gut lief die erste Runde allerdings nicht an, da sich gerademal fünf Mitstreiter an die Bretter wagten. Nicht gerade viel. So war es auch nicht verwunderlich, dass der SV Zeppelin Herne nun seine Teilnahme an der Pflichtveranstaltung, dem Mannschaftsblitzen des SB Herne Vest, absagen musste. Allerdings bleibt zu hoffen, dass es zumindest in den nächsten vereinsinternen Runden mehr Teilnehmer werden. Auf Grund der geringen Teilnehmerzahl entschied man sich spontan doppelrundig zu spielen. Ab 20.00 Uhr ging es los. Fünf Minuten im Blitzschachmodus jeweils mit Farbwechsel weiß und schwarz. Überraschungen gab es bis auf ein paar glückliche Zwischenzüge der schwächeren Spieler kaum, sodass sich erwartungsgemäß die starken Spieler durchsetzten. Trotz der Doppelrunden dauerte es nicht lange bis der Sieger feststand. Tagessieger wurde mit einer blütenweißen Weste Joachim Talarski mit 8 Punkten. Tagesvize wurde Nikolaus von Blumenthal mit 6 Punkten, der allein am Sieger scheiterte. Dritter wurde Klaus Molke mit 4 Punkten, der auch nur Punkte an die beiden Erstplatzierten abgeben musste. Vierter wurde Spielleiter Achim Raasch knapp vor Helmut Dirks auf Platz 5.

Parallel zur Vereinsblitzmeisterschaft findet auch die vereinsinterne Meisterschaft im Schnellschach statt. Dafür hängt im Verein eine Liste aus, in der sich jeder Interessierte eintragen kann. Jeder in der Liste verpflichtet sich dann gegen jeden der anderen Listenteilnehmer innerhalb eines Jahres anzutreten. Hierfür stehen alle Vereinsabende (außer der monatsletze Freitag) zur Verfügung. Gespielt werden 2 x 15 Minuten Schnellschach.

Ergebnisse

„Potz- Fritz“ zum Dritten

p_3Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Der SV Unser Fritz, unser befreundeter Nachbarverein, richtet am 12. Februar 2016 zum 3. Mal ein Open-Blitz-Turnier aus. Die handelnden bzw. verantwortlichen Personen gelten als besonders experimentierfreudig. Nach dem 1. und 2.Testlauf, die allen Ansprüchen hinsichtlich Turnieratmosphäre und sportlichem Niveau mehr als gerecht wurden, wünschen sich die Gastgeber diesmal allerdings deutlich mehr als 21 bzw. 25 Teilnehmer, die beim 1. und 2. Potz Fritz – Blitzturnier teilnahmen. Nur so sind weitere Turniere zu finanzieren bzw. zu rechtfertigen.
Also liebe Schachfreunde, lasst unsere Schachfreunde aus dem Herner Westen nicht im Regen stehen und belohnt deren Mut zum Neuen durch zahlreiches Erscheinen! Es muss auch in Zukunft gewährleistet sein, dass derartige Schachfeste für die Stadt Herne eine Selbstverständlichkeit werden. Weitere Informationen u. a. zu den Turnierregularien  sind unter folgendem Link  zu erfahren.